« | Home |

Kids Run / VoD – alleskino.de und demnächst im Kino

Im aufsehenerregenden Debüt „Kids Run“ der Drehbuchautorin und Regisseurin Barbara Ott kümmert sich der überforderte Vater Andi um drei kleine Kinder von zwei Müttern. Die eine zeigt aufgrund psychischer Probleme heftige Aggressionen. Die Mutter vom Baby, die prostituiert wird, sagt hingegen klar, sie käme zurück zu Andi, wenn er mehr Geld hätte. So muss der Ex-Boxer ein Comeback in jungen Jahren starten, für Miete und Kindersachen. Obwohl die erste Karriere mit einem Schädelbasis-Bruch endete.

Eine heftig emotionale, berührende und erschreckende Achterbahn-Fahrt durch die Härte des Lebens mit vielfach unmöglichen Situationen für Kinder. Bei den belgischen Brüdern Jean-Pierre und Luc Dardenne war das 2008 in „Lornas Schweigen“ ebenso eindringlich und erschütternd klassisches Sozialdrama. Andi hingegen ist ein schwieriger, stärker gebrochener Charakter: Er rennt die ganze Zeit mit seinen Kindern durch die Gegend, aber die haben auch immer mal wieder Angst vor ihm. Frauen schlagen geht gar nicht, aber beim Freund seiner Ex schlägt er brutal zu. Ein Widerspruch, den Jannis Niewohner („Narziss & Goldmund“, „Jugend ohne Gott“) mit zurückhaltend intensivem Spiel im rau dreckigen Setting großartig verkörpert. „Kids Run“ ist der nächste eindrucksvolle Kino-Start des aus Aachen stammenden Produzenten Martin Heisler („Vergiss mein nicht“, „Einzelkämpfer“, „Berlin Bouncer“).

„Kids Run“ (BRD 2020), Regie: Barbara Ott, mit Jannis Niewöhner, Lena Tronina, Eline Doenst, 103 Min., FSK: ab 16


Ein FILMtabs.de Artikel