« | Home | »

Berlinale 2019 Easy Love

Junges deutsches Kino

Jung und auch system-sprengend hingegen „Easy Love“, der Eröffnungsfilm von „Perspektiven“. Diese Sektion für den jungen deutschen Film ist der feste Ort für Entdeckungen. Regisseur Tamer Jandali begleitet in seinem „inszenierten Dokumentarfilm“ sieben junge Männer und Frauen vier Monate lang mit der Kamera filmstiftungsgefördert durch Köln. Dabei dreht sich alles um Sex, Beziehungen und eventuell auch Liebe. Der Witz bei dieser Bestandsaufnahme einer hedonistischen, egoistischen „Generation Y“ ist ein Vexierspiel von Schauspielern, die teilweise ihre eigenen Geschichten verkörpern. Das ist alles fast zum Amüsieren banal, aber auch wunderschön echt.


Ein FILMtabs.de Artikel