The Gingerbread Man

USA 1997 (The Gingerbread Man) Regie Robert Altman, 115 Min.

Die beste Grisham-Verfilmung und gleichzeitig ein ungemein spannenderRobert Altman-Thriller: Mit "The Gingerbreadman" zeigte der Altmeister,daß ihm nicht nur komplexe Kunstwerke wie zu letzt "The Player","Short Cuts", "Mrs. Parker" oder "Pret-a-porter" gelingen. Auch eingradliniges, hauptsächlich auf Tempo und Spannung ausgerichtetesFilmrätsel gewinnt unter Altmans Regie ganz besonderen Reiz. KennethBranagh spielt Rick Magruder, einen sehr erfolgreichen, aber immer nochbescheidenen und ganz sympathischen Anwalt, dessen Einsamkeit ihn in dieArme der jungen Kellnerin Mallory Doss (Embeth Davidtz) treibt. NachdemMagruder die ängstliche Mallory juristisch gegen ihren scheinbargefährlichen verstörten Vater schützt, häufen sich dieanonymen Drohungen gegen die Familie des Anwalts. "Gingerbread Man"heißt nach einer gruseligen Geschichte, die Mallorys Vatererzählt haben soll, auf deutsch Lebkuchenmann.


Eine Kritik von Günter H.Jekubzik

realisiert durch

Ein Service von

arena internet service

FILMtabs-Logo